Aktuelle Info: Wir sind trotz Corona-Virus zu 100% für unsere Kunden da & können alle verfügbaren Artikel mit DHL ausliefern.

Den Kaminofen bei warmen Temperaturen anheizen?

Normalerweise dauert die klassische Heizperiode für Kaminöfen von September bis April. Manchmal wird der Kaminofen jedoch nicht nur in kalten Monaten im Jahr benötigt, sondern auch bei wärmeren Außentemperaturen im Frühling und Sommer. Ein Kaminofen darf über das gesamte Jahr betrieben werden. Es ist tatsächlich sogar sinnvoll, den Ofen ab und an anzufeuern, damit im Schornstein angesammelte Feuchtigkeit trocknen kann.

Das Wetter und die Temperaturen spielen eine wichtige Rolle

Damit ein Kaminfeuer richtig brennen kann, muss ein ausreichender Schornsteinzug vorliegen. Dieser Unterdruck entsteht durch den Temperaturunterschied im Innen- und Außenbereich (s. auch Kamineffekt). Je größer dieser Temperaturunterschied ist, umso stärker wird der Kaminzug. Die bedeutet, dass sich ein Kaminfeuer bei kalten Außentemperaturen deutlich besser entzündet als bei milden Temperaturen. Bei Außentemperaturen ab ca. 15°C ist der Temperaturunterschied in der Regel so gering, dass der Zug des Schornsteins sehr gering ist und das Beheizen erschwert ist.

Haus mit Schornstein im Sommer
Bei Außentemperaturen ab ca. 15°C ist der Schornsteinzug gering. Dadurch ist Anheizen des Kaminofens schwieriger als bei kühlen Temperaturen. 

So gelingt das Anheizen eines Kaminofens auch bei warmen Temperaturen

Insbesondere bei milden Außentemperaturen ist es wichtig, dass beim Anheizen des Ofens im Schornstein schnell hohe Temperaturen erreicht werden. Die Anheizphase sollte daher so schnell und „heiß“ wie möglich erfolgen. Dazu benötigen Sie gutes trockenes Holz und den passenden Kaminanzünder. Sollte der Zug trotz der richtigen Anheiztechnik zu gering sein und das Feuer nicht ausreichend anbrennen, gibt es auch die Möglichkeit, den Schornsteinzug mit einem Zugverstärker zu erhöhen. Zugverstärker werden auf dem Schornstein befestigt.  Durch die Kraft des Windes angetrieben, sorgen sie für einen verstärkten Sog im Schornstein. Dadurch wird der Abtransport von Rauchgasen unterstützt. 

Anheizen des Kaminofens bei milden Temperaturen - Reihenfolge

Vorderansicht eines roten Kaminofens mit Anzündern und Streichhölzern im Sommer
Bei milden Außentemperaturen ist das Anheizen des Kaminofens erschwert. Mit ein paar Tricks können Sie Ihren Ofen aber auch im Frühling und Sommer anheizen. 
  • 1. Schritt
    Zum Anfeiern in den wärmeren Monaten benötigen Sie 2-4 trockene, großstückige, mitteldicke Holzscheite (z.B. Fichtenholz) und ein wenig kleinstückiges, dünnes Anzündholz
  • 2. Schritt
    Legen Sie die dickeren Scheite abwechselnd zueinander versetzt in den Brennraum des Kaminofens und die dünneren darauf.  
  • 3. Schritt
    Platzieren Sie Holzwolle-Anzünder zwischen die obersten Holzscheite.
  • 4. Schritt
    Öffnen Sie die Luftregler des Ofens vollständig.
  • 5. Schritt
    Zünden Sie das Brennmaterial mit Kamin-Streichhölzern an. 
  • 6. Schritt
    Schließen Sie die Ofentür nicht ganz, sondern lassen Sie diese vorerst angelehnt. 
  • 7. Schritt
    Wenn das Holz vollständig abgebrannt ist, können Sie die Ofentür ganz schließen. 
  • 8. Schritt
    Lassen Sie die Luftschieber für eine ausreichende Sauerstoffzufuhr zunächst geöffnet und schließen Sie die erst, wenn sich ein Glutbett gebildet hat. 

Küchenherd mit Sommerfeuerung

Manchmal soll auch im Sommer der Küchenherd zum Kochen oder Backen genutzt werden. Dafür haben einige Modelle einen höhenverstellbaren Rost für die Sommerfeuerung. Durch diesen kann der Brennraum des Küchenherdes verkleinert werden. Somit ist das Kochen und Backen auch bei milderen Temperaturen möglich und der Aufstellraum wird nicht zu sehr beheizt. Unser Küchenofen Alma Eco verfügt über einen solchen Sommerrost.

Küchenherd mit Sommerrost im Sommer in Betrieb
Mit einem höhenverstellbaren Sommerrost wie beim Küchenherd mit Sommerrost Alma Eco ist das Kochen und Backen auch bei milden Temperaturen möglich. Durch den verkleinerten Brennraum wird der Aufstellraum wird nicht zu stark erhitzt.