Schneller Versand mit DHL
Über 11.000 zufriedene Kunden pro Jahr
Fachberatung 0341 463 78 200

Fragen & Antworten

Häufige Fragen unserer Kunden und unsere Antworten darauf haben wir hier für Sie zusammengestellt.
Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, helfen wir  Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0341 463 78 200


FRAGEN ZUR PLANUNG

Was muss vor dem Aufstellen eines Kaminofens oder Küchenofens beachtet werden?

Vor dem Kauf sollten Sie sich grundsätzlich mit Ihrem Schornsteinfeger abstimmen, da dieser die Inbetriebnahme Ihres Kaminofens/Küchenherdes vornimmt und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften gewährleistet. Grundsätzlich sollten die baulichen Voraussetzungen für die Aufstellung eines Kaminofens/Küchenofens geprüft werden:

  • Ist der Schornstein (sofern vorhanden) für einen Ofenanschluss geeignet?
  • Ist der Standort für die Aufstellung eines Kaminofens/Küchenherdes geeignet?
  • Sind die statischen Voraussetzungen für die Aufstellung gegeben?
  • Sind Brandschutzmaßnahmen notwendig? (feuerfeste Stellwände, Bodenplatte)
  • Welche Heizleistung ist für meine Raumgröße geeignet?

Wie viel Heizleistung muss mein Kaminofen haben?

Bezüglich der benötigten Heizleistung sollten Sie einige Vorüberlegungen treffen:

  • Soll die gesamte Heizleistung des Raumes zukünftig über den Ofen realisiert werden oder soll nur unterstützend geheizt werden?
  • Soll der Kaminofen dauerhaft oder nur gelegentlich genutzt werden?
  • Die Bestimmung der Heizleistung bzw. des Wärmebedarfs hängt von mehreren Faktoren wie der Raumgröße, der Lage des Raumes, der Anzahl und Art der Fenster sowie der Dämmung des Gebäudes ab.
 
Als Faustformel gilt (bei einer Raumhöhe von 2,50 m):
  • Bei älteren Gebäuden (Baujahr vor 1977 ohne Wärmeschutzstandard) 1kW/6- 8m²
  • Bei neueren Gebäuden 1kW/10m²-12
  • Bei Gebäuden mit Niedrigenergie oder Passivstandard 1kW/14-20m²

Was bedeutet die Nennwärmeleistung?

Die Nennwärmeleistung ist die mit einer vordefinierten Brennstoffmenge gemessene Leistung bei der CE-Zertifizierung des Ofens. Die tatsächliche Heizleistung im Alltag kann aber je nach Brennstoffmenge natürlich davon abweichen.

Erfüllen die im Shop angebotenen Kaminöfen die Anforderungen der 1. BimSchV 2. Stufe?

Ja, bis auf die Modelle Tyra, Eldor & Elida WF erfüllen alle im Shop angebotenen Kaminöfen und Küchenherde die aktuellen Anforderungen an Emissionsgrenzwerte sowie den Mindestwirkungsgrad nach der 1. Bundesimmisionsschutzverordnung Stufe 2.

Ist ein Kaminofen umweltverträglich?

Im Zusammenhang mit Kaminöfen werden oftmals ökologische Bedenken bezüglich der Feinstaubbelastung u.ä. geäußert, die jedoch differenziert betrachtet werden müssen. Bei der Verbrennung von Holz wird genau nur jene Menge Kohlendioxid (CO2) freigesetzt, die der Baum während der Wachstumsphase aufgenommen hat und die beim natürlichen Zersetzungsprozess im Wald später ohnehin wieder entweichen würde. Das freigewordene Kohlendioxid wird wiederum von nachwachsenden Bäumen aufgenommen, sodass ein geschlossener Kreislauf entsteht. Holz ist somit CO2-neutral, hat keine Auswirkung auf den Treibhauseffekt und trägt nicht zur Erderwärmung bei. Darüber hinaus kann man mit modernen Kaminöfen durchaus sauber und ökologisch sinnvoll heizen, ohne die Umwelt unnötig mit Feinstaub zu belasten. Neue technische Standards tragen dazu bei, dass die strengen Emissionsgrenzwerte eingehalten werden können. Zum negativen Image tragen vor allem alte Holzfeuerungsanlagen bei, deren Standards veraltet sind.

Gibt es für Kaminöfen eine Förderung nach dem Erneuerbare Energien Gesetzes?

Kaminöfen werden in der Regel nicht gefördert.

Wo werden die Kaminöfen & Küchenherde hergestellt?

Wir bieten in unserem Onlineshop ein vielseitiges Sortiment an Kaminöfen und Küchenöfen mit und ohne Wasserführung der Hersteller Juhnberg und TIM SISTEM an. Mehr zu unseren Herstellern erfahren

Benötige ich eine Reduzierung oder eine Erweiterung?

Sie benötigen eine Reduzierung, wenn der Ofen einen 150 mm Anschluss hat und der Schornstein einen 120 mm Anschluss. Bei einer Reduzierung wird die 150 mm Seite am Ofen befestigt, damit Sie 120 mm Rohre anschließen können bzw. kommt die 120 mm Seite ins Doppelwandfutter, sodass Sie daran die 150 mm Rohre befestigen können.

Sie benötigen eine Erweiterung, wenn der Ofen einen 120 mm Anschluss und der Schornstein einen 150 mm Anschluss hat. Bei einer Erweiterung kommt die 150 mm Seite ins Doppelwandfutter, sodass Sie daran die 120 mm Rohre anschließen können bzw. wird die 120 mm Seite direkt am Ofen befestigt, sodass daran 150 mm Rohre angeschlossen werden können.


FRAGEN ZU KAUF & VERSAND

Welche Zahlarten gibt es?

  • Bezahlung per Überweisung
    Sie bezahlen per Banküberweisung - schnell, einfach und sicher. Wir teilen Ihnen unsere Bankverbindung nach Abschluss der Bestellung mit. Es fallen keine zusätzlichen Kosten an. Solange keine anderslautenden Lieferzeiten im Angebot stehen wird die Ware innerhalb von 24h nach Zahlungseingang versendet

  • Bezahlung per Nachnahme + 19,00 € (nur für Deutschland)
    Sie bezahlen den Betrag bar direkt an den Zusteller. Ihre Bestellung wird umgehend an die Versandabteilung übergeben. Bei einer Zahlung per Nachnahme fallen Kosten in Höhe von 19,00 € pro Bestellung an.

Wie wird mein Ofen versendet und wie lange dauert die Lieferung?

Ihr Ofen wird sicher verpackt auf einer EURO-Palette mit DHL Freight bequem zu Ihnen geliefert. Die Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante. Für eine reibungslose Zustellung wird DHL Sie anrufen und mit Ihnen einen Liefertermin vereinbaren. Bitte geben Sie dafür eine Telefonnummer im Bestellprozess an! Die Regel-Laufzeit beträgt zwei bis drei Werktage. Bei Zahlart Überweisung erfolgt der Versand einen Werktag nach Zahlungseingang. Bei Zahlart Nachnahme wird der Ofen einen Werktag nach Bestellabschluss versendet.

Ich möchte meinen Kaminofen an einem bestimmten Tag geliefert bekommen. Geht das?

Eine Garantie für einen bestimmen Liefertag können wir nicht aussprechen. Die Spedition benötigt ca. zwei bis drei Werktage bis die Ware in einem Depot in Ihrer Nähe eingetroffen ist, dann werden Sie zur konkreten Lieferterminabsprache angerufen. Sie erhalten zudem eine Versandmail sobald Ihr Ofen unser Lager verlässt. In dieser finden Sie eine Nummer, mit der Sie Ihre Sendung verfolgen können.

Was kostet der Versand?

Die Versandkosten für den Versand eines Kaminofens oder Küchenherdes beträgt in Deutschland 59 €, die Versandkosten für einen Paketartikel betragen 4,90 €. Mehr zum Versand erfahren

Kann ich meinen Ofen auch abholen?

Da wir ein reiner Online-Händler sind, können wir keine Abholungen anbieten. An unserem Firmensitz in Markranstädt befindet sich ein Logistikstandort, der für die Speditionsabwicklungen vorgesehen ist.

Wie werden Reklamationen abgewickelt?

Reklamationen sind sehr selten, kommen aber vor. Wir bearbeiten Reklamationen zügig und kundenfreundlich. Auf unsere Produkte gelten selbstverständlich die gesetzlichen Gewährleistungsfristen. Bitte senden Sie uns bei einem Reklamationsvorhaben eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an die folgende E-Mail-Adresse: info@kaminofen-store.de und fügen Sie ggf. Fotos des Ofens bzw. des beschädigten Teils bei.


FRAGEN ZUR BEDIENUNG, PROBLEMLÖSUNGEN UND VERSCHLEISSTEILEN

Welches Holz ist am besten zum Heizen geeignet?

Für ein schönes Kaminfeuer eignen sich insbesondere Laubhölzer wie Buchen-, Eichen- oder Birkenholz. Bei Nadelhölzern wie Fichte und Kiefer ist der Heizwert höher als bei Laubhölzern, doch die Scheite brennen schneller ab, und müssen häufiger nachgelegt werden als bei Birken- oder Eichenholz. Darüber hinaus neigen harzreiche Hölzer zu Funkenflug, daher sollte auf diese Holzarten verzichtet werden. Besonders wichtig ist, dass das Holz bei der Verbrennung nicht zu feucht ist. Die Restfeuchte sollte nicht über 20 % liegen, diese Trockenheit erreicht das Holz nach einer Lagerzeit von ungefähr zwei Jahren.

Wo kann ich Ersatzteile für meinen Kaminofen kaufen?

Sie können bei uns auch Jahre nach Kauf noch passende Ersatzteile beziehen. Kontaktieren Sie uns dazu bitte per E-Mail.

Die Schamottsteine/Vermiculite-Platte weisen Risse auf – Sollte man sie austauschen?

Durch Restwassergehalt und thermische Beanspruchung können Risse entstehen. Dadurch werden die Funktion und die Sicherheit des Ofens nicht beeinträchtigt. Es ist daher nicht notwendig, die Steine auszutauschen, wenn sie Sprünge oder Rissen aufweisen. Ein Austausch ist erst erforderlich, wenn die Steine komplett zerbrochen sind.

Wie kann ich verhindern, dass die Sichtscheibe verrußt?

Wenn die Sichtscheibe verrußt, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Die Ablagerungen entstehen, wenn die Temperatur im Feuerraum zu niedrig ist. Ursachen für die Verschmutzung sind meist zu feuchtes Brennmaterial, Fehler bei der Luftzufuhr-Einstellung, ein geringer Schornsteinzug oder eine zu große Brennstoffmenge. Wenn Sie trockenes Brennholz (Restfeuchte < 20%) verwenden, die richtige Brennstoffmenge auflegen und die korrekten Lufteinstellungen achten, können Sie dem Verschmutzen der Scheibe entgegenwirken. Bei Öfen mit Wassertasche sollte überprüft werden, ob die Rücklauftemperatur ausreichend hoch ist (ca. 60°-70°C). Wenn die Scheibe bereits verrußt ist, sollten die den Ofen richtig auf Temperatur bringen. Die hohe Temperatur sorgt dafür, dass die Sichtscheibe freibrennt und wieder sauber wird. Letzte Rußreste können mit einem Reinigungsschwamm entfernt werden.

Beim Nachlegen tritt Rauch aus – Woran liegt das?

Wenn beim Öffnen der Brennraumtür Rauch austritt, kann es an den folgenden Ursachen liegen:

  • Der Kaminzug ist zu gering
  • Die Brennraumtür wurde zu schnell geöffnet
  • Der Zeitpunkt des Nachlegens ist nicht korrekt (Flamme lodert)
  • Dichtungen prüfen: Dichtungsstellen sollten möglicherweise neu abgedichtet werden

Das Feuer brennt nicht richtig, evtl. tritt Rauch aus – Was kann ich tun?

Wenn das Feuer nicht richtig brennt, sollten Sie zunächst den Schornsteinzug überprüfen (Feuerzeugprobe). Damit das Kaminfeuer einwandfrei brennen kann, muss der Schornstein einen Unterdruck erzeugen, also die Rauchgase aus dem Brennraum ansaugen und für das Nachströmen der Verbrennungsluft sorgen. Wenn die Außentemperatur zu hoch ist (z.B. im Frühjahr), ist möglicherweise der Auftrieb im Kamin nicht konstant. Darüber hinaus können auch Stauwinde oder Hindernisse im Schornstein den Kaminzug beeinträchtigen. Eine ausreichende Sauerstoffzufuhr ist für das Ofenfeuer wichtig, dementsprechend sollten auch die Lufteinstellungen geprüft werden. Generell sollte nur trockenes Holz (Restfeuchte < 20%) verwendet werden.

Mein Schornstein zieht zu stark, der Brennstoff verbrennt sehr schnell und die Regulierung über die Luftregler funktioniert nicht richtig. Woran kann dies liegen?

Ein zu starker Schornsteinzug hat einen sehr hohen Brennstoffverbrauch zur Folge. Wir empfehlen in diesem Fall den Einbau einer Drosselklappe im Ofenrohr. Mit der Drosselklappe kann der Förderdruck im Abgasweg, also der Kaminzug, verringert werden. Eine Drosselklappe ist ein einfaches Ofenrohrstück, in dem sich eine Metallplatte befindet, die drehbar ist. Je nach Stellung der Metallplatte wird der Kaminzug verringert oder erhöht.

Die von uns angebotenen Öfen verfügen über ein ausgeklügeltes Lüftungssystem, welches für eine saubere Verbrennung sorgt und die Einhaltung der strengen Grenzwerte der 1. BImSchV Stufe 2 gewährleistet. Es ist normal, dass ein Ofen nicht so weit heruntergeregelt werden kann, bis fast kein Sauerstoff mehr zugeführt wird. Wenn sich auch durch den Einsatz einer Drosselklappe keine Verbesserung einstellt, sollte in Abstimmung mit dem Schornsteinfeger ein entsprechender Zugbegrenzer für Schornsteine verwendet werden. 


FRAGEN ZU WASSERFÜHRENDEN ÖFEN

Darf ich einen wasserführenden Ofen auch ohne Wasser betreiben?

Wir raten dringend davon ab, einen wasserführenden Ofen ohne Anschluss an ein Heizungssystem zu betreiben. Bei einer Trockennutzung kann es zur Beschädigung wichtiger Bauteile wie dem Wärmetauscher und den Fühler kommen.

Benötige ich eine Rücklaufanhebung?

Die Verwendung einer Rücklaufanhebung ist nicht zwingend erforderlich, aber sinnvoll. Eine Rücklaufanhebung hält die Temperatur des Rücklaufwassers zum Kessel auf ca. 60-65° C und verhindert dadurch eine Niedertemperaturkorrosion sowie die Bildung von Kondensat im Kessel.

Benötige ich einen Pufferspeicher?

Wir empfehlen die Verwendung eines Pufferspeichers, da er die vom wasserführenden Ofen erzeugte Wärmeenergie immer dann abnehmen kann, wenn der Ofen in Betrieb ist. Der Pufferspeicher dient als Zwischenstation für das erwärmte Wasser und erlaubt dessen permanente Bereitstellung. Als Faustregel für die Größe des Pufferspeichers gilt, dass je erzeugtem wasserführenden kw 50 - 100 L Wasser zur Verfügung stehen sollten. Wir empfehlen Ihnen, sich diesbezüglich mit Ihrem Schornsteinfeger und einem Heizungsbauer abzustimmen.

Wozu benötige ich die doppelte thermische Ablaufsicherung Caleffi 544400 ½"?

Die doppelte thermische Ablaufsicherung Caleffi 544400 1/2" mit zweifacher Fühlersicherung verhindert im Notfall eine Überhitzung und schützt Ihren Ofen und Ihr Heizungssystem. Die von uns angebotenen Öfen sind mit dieser Sicherheitsgruppe getestet.

Zuletzt angesehen