Kaminofen mit Kochplatte

Entdecken Sie unsere Kaminöfen mit Herdplatte!

Kaminöfen mit Kochplatte sind ganz besonders praktisch: Zusätzlich zur Heizfunktion verfügen einige Ofenmodelle über eine Kochfläche, auf der verschiedene Gerichte wie Eintöpfe oder Fleisch- und Gemüsepfannen zubereitet, erhitzt, gekocht, gebraten und warmgehalten werden können. Die Beheizung erfolgt klassisch wie beim „gewöhnlichen“ Kaminofen mit Holz. Die Wärme, die durch das Holzfeuer erzeugt wird, kann für die Kochfunktion genutzt werden. Durch die Nutzung eines Kaminofens mit Kochplatte können Sie unabhängig von Strom, Öl und Gas heizen und Kochen.

Ein Kaminofen mit Kochplatte eignet sich hervorragend...

  • zum Zubereiten und Warmhalten von Tee, Suppen, Eintöpfen, Glühwein, Gemüsepfannen
  • Braten und Rösten
  • zum Befeuchten der Raumluft: Einfach während der Abbrandphase einen geeigneten Topf oder eine Schale (nach Wunsch mit ätherischen Ölen) auf die Abdeckplatte stellen

Tipps für die Nutzung eines Kaminofens zum Kochen:

Wenn sie mit einem Kaminofen kochen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie die passende Abbrandphase nutzen. Für die Zubereitung von Speisen und Heißgetränken sollten Sie den Ofen zunächst einmal vorheizen, damit dann mit möglichst gleichmäßiger Wärme gekocht werden kann. Wenn der Brennstoff gut angebrannt ist und sich bereits eine Ascheschicht gebildet hat, können Sie mit dem Kochen beginnen. Einige Ofenmodelle wie der Kaminofen Arvid verfügen über eine spezielle „Kochfunktion““. Mittels eines Zugreglers kann der Verbrennungsluftstrom so gesteuert werden, dass die Luft entweder ungehindert in das Abgasrohr strömen kann. Diese Einstellung wird für das Anheizen verwendet. Auf einer weiteren Stufe kann der Luftabzug mittels des Zugreglers begrenzt werden, sodass unter der Herdplatte ein Hitzestau entsteht. Diese Einstellung sorgt dafür, dass die Verbrennungswärme bestmöglich für das Kochen genutzt werden kann). Bei Ofenmodellen ohne Zugregler erfolgt die Luftsteuerung über entsprechende Drehregler für die Primär- (Modell Levi und Arvid) und Sekundärluft. (Kaminofen Linus).

Wer daran interessiert ist, wie heiß die verschiedenen Bereiche (z.B. mittig über dem Feuer oder am Rand) werden, empfehlen wir den Kauf eines Infrarotthermometers. Mit solch einem Thermometer haben Sie die Temperatur immer Blick. Auf der Abdeckplatte gibt es je nach Ofenmodell (vor allem bei größeren Modellen) verschiedene Temperaturbereiche, wobei die Temperatur über dem Feuer am höchsten ist. Mit ein wenig Erfahrung werden Sie die verschiedenen Temperaturzonen kennenlernen. Im Allgemeinen ist für die Verbrennung immer eine gewisse Mindestluftzufuhr notwendig. Der Abbrand lässt sich jedoch durch geöffnete Luftregler beschleunigen oder durch eine reduzierte Luftzufuhr drosseln. Mit reduzierter Luftzufuhr kann die Temperatur über einen längeren Zeitraum gehalten werden. Unsere Ofenmodelle verfügen über ein ausgeklügeltes Luftströmungssystem, das eine kontinuierliche Verbrennung erlaubt. Die Wärmeabgabe eines Kaminoefns hängt maßgeblich von der aufgelegten Brennstoffmenge ab - mit mehr Brennstoff wird die Heizleistung eines Feuers erhöht.

Geeignete Kochutensilien für Kaminöfen zum Kochen

Wenn Sie mit einem Kaminofen Kochen möchte, sollten Sie Pfannen, Töpfe und Kochgeschirr aus hitzebeständigen, feuerfesten Materialien wie Emaille, Edelstahl oder Gusseisen verwenden. Dabei sollten die Griffe und Verbindungen nicht aus Kunststoff sein.

Unsere Kaminöfen mit Kochplatte - Überblick

Kaminofen Arvid:

  • Der emaillierte Kaminofen Arvid wurde speziell zum Heizen und Kochen entwickelt
  • Die obere Abdeckplatte ist eine vollwertige Kochfläche/Herdplatte
  • Zugregler für Kochfunktion
  • Der Ofen passt ins gängige Küchenmaß
  • Um Platz auf der Kochfläche zu schaffen, befindet sich der Ofenrohranschluss auf der Abdeckplatte hinten rechts
  • Weitere Informationen zum Kaminofen mit Kochplatte – Modell Arvid

Kaminofen Linus/Specksteinofen Linus:

  • Das Modell Linus ist ein hochwertiger Kaminofen mit einer Guss-Herdplatte.
  • Die Kochplatte eignet sich bestens zum Erhitzen, Kochen, Braten und Warmhalten und bietet genügend Platz für mehrere Töpfe
  • Der Ofen passt mit einer Höhe von 85 cm ins gängige Küchenmaß
  • An der praktischen, umlaufenden Reling können Kochutensilien angehängt werden
  • Durch den hinteren Rohranschluss kann die gesamte Fläche der Abdeckplatte zum Kochen genutzt werden
  • Weitere Informationen zum Kaminofen mit Kochplatte – Modell Linus

Kaminofen Levi:

  • Auf der Gussplatte des Levi ist Platz für einen kleinen bis mittelgroßen Topf, in dem Wasser oder Speisen erhitzt werden können. Zum Kaminofen Levi

Heizen, Kochen und Backen mit einem Holzherd

Neben Holzöfen mit Kochplatte finden Sie in unserem Onlineshop auch eine Auswahl vom Holzherden und Küchenherden, die neben der Kochplatte auch über ein Backfach verfügen.

Entdecken Sie unsere Kaminöfen mit Herdplatte! Kaminöfen mit Kochplatte sind ganz besonders praktisch: Zusätzlich zur Heizfunktion verfügen einige Ofenmodelle über eine Kochfläche, auf der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaminofen mit Kochplatte

Entdecken Sie unsere Kaminöfen mit Herdplatte!

Kaminöfen mit Kochplatte sind ganz besonders praktisch: Zusätzlich zur Heizfunktion verfügen einige Ofenmodelle über eine Kochfläche, auf der verschiedene Gerichte wie Eintöpfe oder Fleisch- und Gemüsepfannen zubereitet, erhitzt, gekocht, gebraten und warmgehalten werden können. Die Beheizung erfolgt klassisch wie beim „gewöhnlichen“ Kaminofen mit Holz. Die Wärme, die durch das Holzfeuer erzeugt wird, kann für die Kochfunktion genutzt werden. Durch die Nutzung eines Kaminofens mit Kochplatte können Sie unabhängig von Strom, Öl und Gas heizen und Kochen.

Ein Kaminofen mit Kochplatte eignet sich hervorragend...

  • zum Zubereiten und Warmhalten von Tee, Suppen, Eintöpfen, Glühwein, Gemüsepfannen
  • Braten und Rösten
  • zum Befeuchten der Raumluft: Einfach während der Abbrandphase einen geeigneten Topf oder eine Schale (nach Wunsch mit ätherischen Ölen) auf die Abdeckplatte stellen

Tipps für die Nutzung eines Kaminofens zum Kochen:

Wenn sie mit einem Kaminofen kochen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie die passende Abbrandphase nutzen. Für die Zubereitung von Speisen und Heißgetränken sollten Sie den Ofen zunächst einmal vorheizen, damit dann mit möglichst gleichmäßiger Wärme gekocht werden kann. Wenn der Brennstoff gut angebrannt ist und sich bereits eine Ascheschicht gebildet hat, können Sie mit dem Kochen beginnen. Einige Ofenmodelle wie der Kaminofen Arvid verfügen über eine spezielle „Kochfunktion““. Mittels eines Zugreglers kann der Verbrennungsluftstrom so gesteuert werden, dass die Luft entweder ungehindert in das Abgasrohr strömen kann. Diese Einstellung wird für das Anheizen verwendet. Auf einer weiteren Stufe kann der Luftabzug mittels des Zugreglers begrenzt werden, sodass unter der Herdplatte ein Hitzestau entsteht. Diese Einstellung sorgt dafür, dass die Verbrennungswärme bestmöglich für das Kochen genutzt werden kann). Bei Ofenmodellen ohne Zugregler erfolgt die Luftsteuerung über entsprechende Drehregler für die Primär- (Modell Levi und Arvid) und Sekundärluft. (Kaminofen Linus).

Wer daran interessiert ist, wie heiß die verschiedenen Bereiche (z.B. mittig über dem Feuer oder am Rand) werden, empfehlen wir den Kauf eines Infrarotthermometers. Mit solch einem Thermometer haben Sie die Temperatur immer Blick. Auf der Abdeckplatte gibt es je nach Ofenmodell (vor allem bei größeren Modellen) verschiedene Temperaturbereiche, wobei die Temperatur über dem Feuer am höchsten ist. Mit ein wenig Erfahrung werden Sie die verschiedenen Temperaturzonen kennenlernen. Im Allgemeinen ist für die Verbrennung immer eine gewisse Mindestluftzufuhr notwendig. Der Abbrand lässt sich jedoch durch geöffnete Luftregler beschleunigen oder durch eine reduzierte Luftzufuhr drosseln. Mit reduzierter Luftzufuhr kann die Temperatur über einen längeren Zeitraum gehalten werden. Unsere Ofenmodelle verfügen über ein ausgeklügeltes Luftströmungssystem, das eine kontinuierliche Verbrennung erlaubt. Die Wärmeabgabe eines Kaminoefns hängt maßgeblich von der aufgelegten Brennstoffmenge ab - mit mehr Brennstoff wird die Heizleistung eines Feuers erhöht.

Geeignete Kochutensilien für Kaminöfen zum Kochen

Wenn Sie mit einem Kaminofen Kochen möchte, sollten Sie Pfannen, Töpfe und Kochgeschirr aus hitzebeständigen, feuerfesten Materialien wie Emaille, Edelstahl oder Gusseisen verwenden. Dabei sollten die Griffe und Verbindungen nicht aus Kunststoff sein.

Unsere Kaminöfen mit Kochplatte - Überblick

Kaminofen Arvid:

  • Der emaillierte Kaminofen Arvid wurde speziell zum Heizen und Kochen entwickelt
  • Die obere Abdeckplatte ist eine vollwertige Kochfläche/Herdplatte
  • Zugregler für Kochfunktion
  • Der Ofen passt ins gängige Küchenmaß
  • Um Platz auf der Kochfläche zu schaffen, befindet sich der Ofenrohranschluss auf der Abdeckplatte hinten rechts
  • Weitere Informationen zum Kaminofen mit Kochplatte – Modell Arvid

Kaminofen Linus/Specksteinofen Linus:

  • Das Modell Linus ist ein hochwertiger Kaminofen mit einer Guss-Herdplatte.
  • Die Kochplatte eignet sich bestens zum Erhitzen, Kochen, Braten und Warmhalten und bietet genügend Platz für mehrere Töpfe
  • Der Ofen passt mit einer Höhe von 85 cm ins gängige Küchenmaß
  • An der praktischen, umlaufenden Reling können Kochutensilien angehängt werden
  • Durch den hinteren Rohranschluss kann die gesamte Fläche der Abdeckplatte zum Kochen genutzt werden
  • Weitere Informationen zum Kaminofen mit Kochplatte – Modell Linus

Kaminofen Levi:

  • Auf der Gussplatte des Levi ist Platz für einen kleinen bis mittelgroßen Topf, in dem Wasser oder Speisen erhitzt werden können. Zum Kaminofen Levi

Heizen, Kochen und Backen mit einem Holzherd

Neben Holzöfen mit Kochplatte finden Sie in unserem Onlineshop auch eine Auswahl vom Holzherden und Küchenherden, die neben der Kochplatte auch über ein Backfach verfügen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen